80 km/h auf Instagram

Nachdem Hamburg am Sonntag und Montag kurz Sommer angetäuscht hat, regnet es wieder in einer Tour. Unsere Hoffnung auf eine Feiertagstour ans und aufs Wasser wurde somit sehr zügig und sehr norddeutsch zunichte gemacht. Die Taschen sind gepackt, die SUPs ordentlich auf dem Dachgepäckträger vertäut, aber Fridolin bleibt im Carport. Und wir im Haus. Da es jedoch nichts langweiligeres gibt, als sich über das Wetter aufzuregen, machen wir das Beste draus und starten in einen gemütlichen Freizeitarbeitstag. Eva-Lotte sitzt am Esstisch und näht neue Kleider für Fridolin – dazu später mehr – während ich mich mit klugen Ratschlägen zurückhalte und am Schreibtisch Dinge sortiere, die in den letzten Tagen liegen geblieben sind. Eines davon ist das Kundtun der Nachricht, dass es 80 km/h auch auf Instagram gibt. Genauso langsam, aber mit noch mehr Bildern. Wenn ihr Lust habt und noch nicht genug Reise- und Bullibilder in eurer Filterblase habt, dann folgt uns doch gern, indem ihr hier klickt oder den Instagram-Button im Footer betätigt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s