Stand-Up-Paddeln in Südnorwegen

Mein absoluter Lieblingstag im Sommer 2020 war in Norwegen. Es war ein traumhaft schöner Tag. Die Sonne stand hoch über dem Horizont und der Himmel war hellblau. Wir sind mit Fridolin zu einem kleinen Naturstrand im Ort Spangereid gefahren, haben unsere Stand-Up- Paddelboards aufgeblasen und schon ging es weit hinaus aufs Meer. Wir haben gepaddelt was das Zeug hält und unsere Mühe hat sich auch gelohnt. Wir sind an einer traumhaft schönen Insel angekommen. Der einzige Haken an der Sache war, es gab sehr viele Quallen, und es schien uns so, als wären sie sehr anhänglich an diesem Tag. Sie hatten sehr das Bedürfnis nach Nähe😅! Aber das sollte uns nicht weiter dabei stören, den Tag zu genießen. Ich habe dann angefangen mir eine Angel zu bauen, mit Materialien von der Insel, aber ich sage es euch schon mal als Tipp: Algen sind nicht perfekt als Angelschnur! Nachdem mein Versuch, eine Angel zu bauen, gescheitert ist, habe ich mich auf einen Felsen gesetzt und Vögel beobachtet. Aber das wird auf Dauer langweilig, also haben wir uns nach einer Weile wieder auf den Rückweg gemacht. Der Rückweg war ein bisschen anstrengender als der Hinweg. Aber davon haben wir uns nicht abschrecken lassen. Als wir wieder ankommen sind, haben wir uns erstmal gestärkt, und dann ging es mit Fridolin weiter. Am Abend haben wir ein schönes Lagerfeuer gemacht und haben den Tag ausklingen lassen.

Perfektes Paddelwetter am Kjerkevågen in Spangereid

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s